God’s Trigger – Zu Zweit durch die Hölle

Das Entwicklerstudio One More Level, ein kleines polnisches Studio, arbeiten an God’s Trigger. Publisher Techland stellte auf der GamesCon 2017 eben dieses Spiel vor. Techland ist im Übrigen bekannt für Dying Light und Dead Island - Riptide. Bei God’s Trigger handelt es sich um ein klassisches Top-Down-Spiel, wir blicken also von oben auf das Spielgeschehen, was meist bei strategischen Spielen gewählt wird. Leider ist God’s Trigger nicht ganz so strategisch wie man zunächst meinen mag. Denn der Titel deutet es bereits an – God hält den Abzug.

Handlung vorhanden?

Wir spielen einen Himmelskrieger mit dem Namen Harry, also quasi einen Engel, welcher sein Umfeld mit Blut tapeziert. Entscheidet man sich für den Koop-Modus, erhält man noch Jude als Unterstützung. Beide sind auf die Erde gesandt worden um Dämen an ihren Platz, tief im Keller des Jenseits, zurück zu verbannen. Damit ist die Geschichte von God’s Trigger auch bereits erzählt. Man merkt also schnell, dass dies nichts für Spieler ist, die einen besonderen Durst nach Story haben. Blut vermisst man hingegen nicht. Versprochen!

Spielprinzip von God’s Trigger

Besonders interessant wird dies für Koop-affine Spieler, welche gerne mit einem Partner unterwegs sind. Denn während Harry sich via Nahkampf über die Bösewichte hermacht und keinen Knochen ungebrochen lässt, bietet Jude von weiter Hinten Unterstützungsfeuer via Fernkampf. Eine nette Kombination, sei es auch ein wenig klischeehaft und uninspiriert. Ein großes Plus bietet der hohe Schwierigkeitsgrad, der dieses Spiel recht anspruchsvoll werden lässt. Es gilt genau zu überlegen wohin man sich bewegt, was man tut und vor allem den Partner gegebenenfalls zu unterstützen. Dies auch mit Widerbelebungsmaßnahmen. Auch deshalb ist God’s Trigger eigentlich eher als Koop-Game zu betrachten. Als Gelegenheitsspiel für verbissene Freunde ist dieser Titel durchaus empfehlenswert. Zumal das Spiel 2018 auch gleich für PC, PS4 und XBox One erscheint. Wer Hotline Miami bereits mochte, wird sich auch hiermit lange vergnügen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.